Samstag, 1. Oktober 2016

DAS VEGANE KOCHBUCH MEINER OMA - Einfach nur gut

Schon seit längerer Zeit, habe ich Euch kein Buch mehr vorgestellt. Das allerdings soll sich heute ändern. Das Buch welches ich vorstellen möchte, hat den Titel "Das vegane Kochbuch meiner Oma". Dieses Buch ist schon optisch eine wahre Augenweide, da der Einband sehr liebevoll und mit einer Menge Herzblut gestaltet wurde.

Kommen wir aber erst einmal zu den wichtigsten Daten:

Titel: "Das vegane Kochbuch meiner Oma"
ISBN:  978-3-572-08194-3
Verlag: Bassermann Inspiration
Seitenanzahl: 108
Autorin: Kirsten M. Mulach
Preis: 16,99 €





Ja, auch meine Großeltern kochten schon damals vegan, obwohl es Ihnen sicherlich noch nicht ganz so klar war. Schon früher versuchte man mit einfachsten Sachen und Mitteln etwas nährhaftes und gesundes auf den Tisch zu zaubern. Es kamen Produkte von Feld und Garten zum Einsatz, die individuell verarbeitet wurden.

Auch Kirsten M. Mulach lebt schon seit vielen Jahren vegan. Beim Verkauf des alten Familienhauses, entdeckte diese das alte Kochbuch Ihrer Oma auf den Dachboden. In diesem wertvollen Schatz, schlummerten viele Gerichte der veganen Küche darin. Kirsten M. Mulach kochte die Speisen nach und war begeistert. Damals kam man komplett ohne Soja, Seitan, ohne Ersatz- und Fakeprodukte sowie ohne fettreiche, übersüßte oder importierte Fertigprodukte aus. 

Der Inhalt des Buches verspricht viele unterschiedliche Gerichte, die wie folgt aufgegliedert sind:

  • Frühstück
  • Mittagstisch
  • Kaffeezeit
  • Abendbrot

Hier findet man Gerichte wie:

  • Rhabarberbrot
  • Kürbissuppe
  • Kalte Gemüseplatte mit falscher Mayonnaise
  • Grießkuchen
  • Kartoffelsalat 

...und vieles, vieles mehr.

Ich finde die traditionellen einfachen Gerichte von damals wirklich gelungen. Hier merkt man einfach noch die Liebe zum verarbeitenden Produkt. Ein wirklich tolles Buch, was schnelle und leckere Gerichte beinhaltet.


Die Produkte wurden mir für diesen Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Der Bericht basiert auf meiner eigenen Erfahrung und Meinung. Dies beeinflusst in keinster Weise meine objektive Meinung. 
Der Text und die Bilder unterliegen meinem Copyright .


Kommentare:

  1. Hallöchen,
    ich finde es sehr witzig (und irgendwie auch traurig), dass man teilweise mit großen Augen angeschaut wird, wenn man beiläufig erwähnt, dass das Gericht gerade vegan ist. Und dabei ist das manchmal so einfach, auch wenn es uns z.T. gar nicht mal auffällt. :-)

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bloody,
      du hast absolut recht. Ich teile Deine Meinung.
      Ich liebe es ab und zu auch vegan zu kochen.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen