Sonntag, 19. Juni 2016

Tyroler Glückspilze - Machen einfach nur glücklich



Bildquelle:www.gluckspilze.com

Das Unternehmen, welches ich Euch heute näher vorstellen möchte, nennt sich Tyroler Glückspilze. Pilze sind schon etwas ganz leckeres und stehen bei mir des Öfteren auf dem Speiseplan. Besonders in der Hauptsaison September und Oktober, gehe ich sehr gern in den Wald um welche zu sammeln. Dabei liebe ich den intensiven und einzigartigen Geschmack sowie das unverwechselbare Aroma dieser besonderen Pilze. Allerdings habe ich nicht immer die Zeit in den Wald zu gehen und deshalb bin ich bei meiner Suche im Netz auf das Unternehmen Tyroler Glückspilze aufmerksam geworden.

Hier werden verschiedene Pilzsorten angeboten, welche man ganz einfach von zu Hause züchten kann. Die Vision des Unternehmens ist es biologisch produzierte Vital-& Speisepilze in einer Vielzahl anzubieten und somit unsere Ernährung bunt und abwechslungsreich zu gestalten. Die Grundlagenforschung der MRCA GmbH spielt dabei eine wichtige Rolle. Dieses Forschungszentrum gehört zu den größten Universalanbietern für Pilzzucht-Ausstattung in Mitteleuropa. Ein 800m² großes Pilzzuchtlabor und die Bio-Substratproduktion sind die Grundlage für die Produktion in Österreich.

Bereits seit dem Jahr 2012 werden im MRCA-Zentrum die Produkte für die Marke Tyroler Glückspilze produziert. Hier findet man Bio-Speise- und Vitalpilze und Frischpilze für den Lebensmittelhandel sowie Bio-Heil- und Vitalpilze als Nahrungsergänzung. Aber auch Trockenpilze und Myzelien für kommerzielle Züchter und den eignen Hausgarten. Alle Produkte werden im Internet oder auf dem eignen Hof verkauft.

Der Hof-Shop in Innsbruck ist täglich von 8.00-18.00 Uhr geöffnet. Am Samstag von 9.00-13.00 Uhr.


Bildquelle:www.gluckspilze.com

Wer möchte kann den Hof-Shop gern unter folgender Adresse finden:

Tyroler Glückspilze
Mushroom Production Center GmbH
Karmelitergasse 21
6020 Innsbruck

Folgende Vorteile bietet das Unternehmen Tyroler Glückspilze:

  • Martvorsprung durch Premium-Produkt
  • Produktvielfalt als Frisch- oder Trockenpilze
  • Laufende Innovationen durch eigne Forschung
  • Ausweismöglichkeit positiver Inhaltsstoffe
  • Höchste Qualitätsstandards 
  • Ökologische Produktion Made in Austria
  • Ganzjährige Warenverfügbarkeit
  • Lange Haltbarkeit und kurze Transportwege 

Im Online-Shop findet man eine umfangreiche Auswahl an folgenden Produkten:

  • Vitalpilze
  • Pilzdelikatessen
  • Mykorrhiza Pflanzendünger
  • Pilzarten
  • Pilzanbau
  • Bücher & Geschenkartikel

Alle Produkte sind von höchster Bio-Qualität. Dabei verwendet man nur ausgesuchte Rohstoffe aus der Bio-Landwirtschaft von regionalen Lieferanten.

Für meinen Test erhielt ich folgende Fertigkultur:

Bio Shiitake mit Fruchtungs-Bag für die biologische Pilzzucht

Die Shiitake kommen bereits bei der Lieferung in einem durchsichtigen Beutel zu einem nach Hause. Dazu aber später mehr. Shiitake haben die positive Eigenschaft weniger Luftfeuchtigkeit zu brauchen, als andere Zuchtpilze. der Name Shiitake bedeutet übersetzt "Pilz der auf dem Baum wächst". Der Shiitake ist hauptsächlich in China, Japan und Korea beheimatet.




















Kommen wir nun zur Fruchtung im Filterbeutel:

Die Pilze benötigen als erstes die richtige Temperatur zwischen ca. 18 bis 21°C. Auch eine hohe Luftfeuchtigkeit und ausreichend Sauerstoff sollten gegeben sein. Allerdings brauchen die Pilze nur wenig Licht. Diese Fertigkultur produziert in 3 bis 5 Erntewellen bis zu 1,5kg Fruchtkörper.

1. Phase: Vorbereiten

Als erstes sollte man die Fertigkultur an einem windstillen Ort aufstellen. Dabei sollte man für die richtige Belüftung sorgen. Direkte Sonneneinstrahlung bitte unbedingt vermeiden. Bei der Vorbereitung sollte man die Fertigkultur noch im gelieferten Beutel belassen.

2. Phase: Auspacken / Fruchtungsphase

Wenn sich die ersten Mini-Pilze zeigen, wird die Fertigkultur ausgepackt und auf einem Teller oder Tablet gestellt. Um die Austrocknung der Pilze zu verhindern, sollte man den mitgelieferten leeren Filterbeutel über die Fertigkultur aufsetzen. 

3. Phase: Fruchtung und Ernte

Nun benötigt der Pilz ca. 4 bis 10 Tage für die Fruchtkörper-Reifung. Sobald sich die Pilzhüte nach oben wölben, kann man mit dem ernten der Shiitake Pilze beginnen. Bis zu 2-3 mal täglich kann geerntet werden. Hierbei ist zu beachten, dass die Pilze möglichst nahe am Substratblock abgeschnitten werden. Stielreste bitte entfernen, da diese sonst von Mücken, Backterien oder Schimmel befallen werden können.

4. Phase: Ruhepause ( sofort nach der Ernte einleiten! )

Wenn man nun alle Pilze geerntet hat, wird die Kultur an einen trocknen Platz gestellt. Dabei ist die richtige Temperatur zu beachten. Der Filterbeutel sollte ebenfalls entfernt werden, sodass der Pilz komplett durchtrocknen kann. Dauer: 7-10 Tage.

5. Phase: Wässern

Nach der Ruhepause von 7-10 Tagen, wird die Kultur über Nacht in einem passenden Behälter mit kalten Wasser eingetaucht. dabei sollte man die Fertigkultur mit einem passenden Gegenstand beschweren. Das aufgesaugte Wasser, muss nach wenigen Stunden nachgefüllt werden. Bitte darauf achten, das die Kultur komplett unter Wasser bleibt.

6. Phase: Aufstellen für die 2. Erntewelle

Die Fertigkultur kann nun nach 6-12 Stunden aus dem Wasser genommen werden. Man sollte beachten, dass die Kultur gut abgetropft ist. Nun geht man wie in Phase 2 vor und stellt die Shiitake im Filterbeutel auf. Diesen Vorgang kann man 3 bis 5 mal wiederholen. Der Pilz kann so lange Fruchtkörper produzieren, bis alle Nährstoffe aus dem Substrat aufgebraucht wurden.

Ich persönlich bin von der Shiitake Fertigkultur absolut begeistert. Schon nach wenigen Tagen, konnte ich meine ersten Pilze ernten und zubereiten. Dabei fiel mir das ganz besondere Aroma und der einzigartige intensive Geschmack der Pilze auf. Einfach nicht mit herkömmlichen Supermarkt-Pilzen zu vergleichen.

Preis der Bio-Shiitake Fertigkultur: 23,50 €













Mein Fazit:

Ich würde immer wieder auf solch eine Fertigkultur zurückgreifen, da diese einfach eine Menge Ertrag und einen unvergleichlichen Geschmack liefert. Probiert es doch einfach mal selbst aus und lasst Euch überraschen.



Das Copyright des Logos und der Screenshots, liegt bei www.gluckspilze.com
Die Produkte wurden mir für diesen Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Der Bericht basiert auf meinen eigenen Erfahrungen und Meinung.

Kommentare:

  1. eine spannende sache :)
    liebe sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jenny,
      die Pilze sind wirklich schnell zu ernten und schmecken absolut köstlich.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Das ist ja ein toller Ertrag, find ich total klasse!
    LG Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje,
      der Ertrag ist wirklich schon in wenigen Tagen sehr hoch. Diese Pilze schmecken auch unheimlcih lecker und aromatisch. Kann ich nur weiterempfehlen.

      Viele liebe Grüße und eine schöne neue Woche.
      Sandra

      Löschen
  3. Wow genial! Wusste gar nicht dass es sowas zum Kaufen gibt! Ich hab immer mal wieder selbst versucht, im Garten Pilze zu züchten, was immer fehlgeschlagen ist ;)
    Aber bei so einem Ertrag scheint sich das ja echt zu rechnen! Shiitake lassen sich doch auch sehr gut trocknen, nicht war? Dann könnte ich mein neues Dörrgerät auch gleich mal anspruchsvoller testen, bisher durfte es nur an Bananen und Äpfel ran :)
    Danke und LG
    Anna

    AntwortenLöschen