Samstag, 30. April 2016

oneConcept Appenzell Raclette Ofen - Perfekt für Käseliebhaber

Ich bin ein großer Käse-Liebhaber und besonders kräftige Sorten haben es mir angetan. Besonders liebe ich alle Käsearten, welche schön stinken und kräftig im Geschmack sind. Bei uns gibt es auch sehr oft Käse Fondue oder Raclette zu essen. Nun allerdings habe ich eine neues Gerät entdeckt, womit ich mein Verlangen nach Käse optimal stillen kann. Hierbei handelt es sich um den oneConcept Appenzell Raclette-Ofen, welcher Käse am Stück im Nu zum schmelzen bringt.

Der Raclette-Ofen ist sehr robust und blitzschnell einsatzbereit. Die Handhabung und Bedienung des Gerätes ist wirklich sehr einfach und schnell erledigt. Das Gerät an sich kommt sehr edel und in einem zeitlosen Design daher. In wenigen Minuten ist das Gerät einsatzbereit. Nun platziert man sein gewünschtes Stück Käse ( am besten eignet sich Raclettekäse ) auf den Edelstahlhalter und schon kann es losgehen. Natürlich sollte man vor Beginn die gewünschte Höhe und Neigung einstellen. Ich persönlich habe leider keinen Racelette-Käse am Stück erhalten und musste deshalb auf ein Stück Edamer-Käse ausweichen. Leider musste ich schnell feststellen, dass dieser nur bedingt dafür geeignet ist, da dieser sehr viel Fett verliert und schnell zu mächtig wird. Viel besser ist eben der Raclette-Käse, welcher eine feste Rinde besitzt, welcher das Auslaufen an den Seiten verhindert. 

 








Je nach Bedarf kann man die perfekte Temperatur mittels vorhandenen Thermostat einstellen. Sobald die äußere Schicht des Käses goldbraun ist und sich eine Kruste gebildet hat, kann diese ohne großen Aufwand abgetragen werden. Besonders in geselliger Runde oder auf einer Feier ist der Raclette-Ofen eine gelungene Abwechslung. Auch bei der Beilagenwahl sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich selbst habe mich für gekochte Nudeln, Pilze, Tomaten, Würstchen, Zwiebeln, gegrilltes Gemüse und Mais entschieden. 










Meine Erfahrungen:

Da ich ja schon die Vorzüge eines Raclette Grills kenne, war die Anschaffung dieses Gerätes einfach unbedingt notwendig. Was mir besonders gut gefällt, ist die schnelle und unkomplizierte Inbetriebnahme des Gerätes. Mit wenigen Handgriffen ist der Apenzell Raclette-Ofen einsetzbar. Man sollte bei der Auswahl des Käses nach seinen eignen Wünschen gehen. Allerdings empfehle ich Raclette-Käse mit einer Rinde zu verwenden. Dies hat den Vorteil, dass der Käse am Rand nicht herunterlaufen kann. Auch die Bräunung des Käses, dauert nur wenige Minuten und kann dann mit einem Messer oder Spatel abgetragen werden. Super Idee und besonders in der kalten Jahreszeit ein echter Knaller.

Top Features:

  • traditioneller Schweizer Raclette-Ofen für authentischen Käse-Raclette-Genuss
  • hochwertige, stabile Ausführung aus Metall
  • höhen- und neigungsverstellbare Käsehalterung aus Edelstahl
  • Thermostat für stufenlose Einstellung der Wunschtemperatur

Eigenschaften:

  • 600W Leistung
  • Thermostat am Gerät
  • Höhe und Neigung über Schrauben einstellbar
  • Edelstahl-Halterung mit Cool-Touch-Griffen aus Holz
  • Gummifüße für sicheren Stand
  • Betriebs-LED
  • Stromversorgung: 230V, 50Hz 
 
Im Lieferumfang ist eine deutschsprachige Bedienungsanleitung, das Gerät und ein Stromkabel enthalten.

Das Gerät kann man über Elektronik-Star und Amazon käuflich erwerben.

Die Produkte wurden mir für diesen Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Der Bericht basiert auf meinen eigenen Erfahrungen und Meinung.

 

Kommentare:

  1. was es nicht alles gibt, klasse!
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jenny,
      der Raclette-Ofen ist wirklich eine klasse Produkt.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Ich liebe geschmolzenen Käse in allen Variationen.
    So ein Grill habe ich leider nicht. Schmelze noch alles herkömmlich.
    Liebe grüße uns ein schönes Wochenende
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,
      ich hatte mir schon immer solch einen Raclette-Ofen gewünscht. Tolle Sache und ideal für gemütliche Abende.

      Viele liebe Grüße
      Sandra

      Löschen