Samstag, 23. April 2016

Herbaria - Brösel mal ganz anders

 
Bildquelle:www.herbaria.com

Das Unternehmen Herbaria, welches für seine Gewürzvielfalt und andere hochwertige Produkte bekannt ist, hat mir einen tollen Produkttest ermöglicht. Herbaria das Kräuterparadies ist eines der ersten Lieferanten in der Naturkostszene. Zu den Hauptkunden zählen Naturkostläden, sowie Bio-Märkte. Aber auch der Feinkosthandel, ökologische Wiederverarbeiter und die Gastronomie sind wichtige Partner, welche die hochwertigen Herbaria Produkte seit vielen Jahren schätzen. Seit den Jahr 2006 bietet das Unternehmen eine Gewürzlinie mit den Namen "Bio-Feinschmecker" an. Diese Gourmet-Produkte sind in der Bio-Branche nur sehr selten zu bekommen. Das Sortiment von Herbaria umfasst gut 200 Produkte, die man in über 4000 Naturkostläden und Reformhäusern beziehen kann. Für einen reibungslosen Ablauf kümmern sich mittlerweile 27 Mitarbeiter. Die Beziehung zu kleinbäuerlichen Erzeugern in Deutschland, Europa und der restlichen Welt, ist Herbaria dabei sehr wichtig.

Folgende Produkte sind bei Herbaria im Sortiment zu finden:

  • Bio-Feinschmecker Gewürze
  • Herbaria Kaffee
  • Herbaria Teesortiment
  • Herbaria Hausfreund
  • Herbaria Heilkräuter
  • Herbaria Kräutertees
  • Eva Aschenbrenner Sortiment
  • Herbaria Natur-Drogerie

Seit neustem hat das Unternehmen sein Sortiment um die Herbaria Brösel erweitert. Die neuen Brotbrösel gibt es fünf verschiedenen Sorten, welche für jeden Geschmack das richtige bereit halten.


Bildquelle:www.herbaria.com

Die Herbaria Brösel sind vielseitig einsetzbar und eignen sich für verschiedene Zubereitungsweisen wie z.B. zum Panieren, Drüberstreuen oder zum Reinmischen. Hiermit lassen sich Fisch, Fleisch, Käse oder auch Gemüse perfekt panieren. Aber auch als knuspriges Topping über Salat und Aufläufe sind die Brösel ein echter Genuss. Wer es gern süß mag, der sollte sich für die Süßen Dinkel-Brösel entscheiden. Diese eignen sich perfekt für Desserts, Joghurt und Teige. 

Das besondere an den Herbaria Brösel ist weiterhin, dass man diese auch zum Binden von Saucen verwenden kann. Auf der Pasta ersetzen die knusprigen Brotbrösel sogar den geriebenen Käse. Probiert es einfach mal aus. 

Hier die verschiedenen Sorten:

  • Bayerische Brezen-Brösel
  • Mediterrane Brösel
  • Nordische Brösel
  • Glutenarme Pop Brösel
  • Süße Dinkel-Brösel

Die Brösel sind absolut fettarm und werden von der Bio-und Vollwertbäckerei Schubert in Augsburg hergestellt. Hierzu wird extra frisches Brot gebacken, welches aus 1a Bio-Zutaten besteht. Dabei wird komplett auf zugegebene Enzyme verzichtet. Nun wird das Brot getrocknet un in einer speziellen Maschine grob geschreddert. Dies lässt das Brot wie handgemacht aussehen. Danach werden die Brösel noch sanft geröstet, damit diese besonders knusprig sind.

Ganz wichtig ist noch zu erwähnen, dass die Brösel in den Chiemgauer Werkstätten für Lebenshilfe mit einer ganz besonderen Kräuter- und Gewürzmischung verfeinert und abgefüllt werden.

Für meinen Test durfte ich mir zwei Sorten meiner Wahl aussuchen.



Bayerische Brezen-Brösel

Da ich eher der herzhafte Typ bin, haben mich diese Brösel sofort angesprochen. Hier findet man Zutaten wie Kümmel, Petersilie und Steinpilze. Diese sorgen für den alpin-würzigen Geschmack. Sie eignen sich hervorragend zum panieren von Backendl, Schnitzel oder Gemüse. Aber auch zum bestreuen von Raclette, Obazda oder Knödel sind die Brösel eine gelungene Abwechslung.

 







Ich habe mich für ein Brezen-Backhendl entschlossen, welches ich mit den Bröseln paniert habe und in Sonnenblumenöl ausgebacken habe. Dazu gab es einen leckeren Salat. Einfach absolut köstlich.

Mediterrane Brösel

Diese Brösel verkörpern Sommer, Sonne und Sonnenschein. Hier merkt man die leichte Brise des Mittelmeeres durch die Zutaten von Rosmarin, Oregano, Thymian und Tomaten. Diese eignen sich bestens zum panieren von Fisch, Fleisch, Tofu und Käse. Aber auch als Topping auf Pasta, Salat oder Antipasti machen sich die Brösel perfekt.













Ich habe die Brösel für die Zubereitung und für das Topping von Pasta verwendet. Dazu habe ich die Brösel vorher in einer Pfanne mit etwas Öl angeröstet. 

Mein Fazit:

Die Brösel sind eine leckere Abwechslung zu herkömmlichen Paniermehl. Sie lassen sich vielseitig einsetzen und geben dem jeweiligen Gericht eine besondere Note.

Das Copyright des Logos und der Screenshots, liegt bei www.dauerbrot.de
Die Produkte wurden mir für diesen Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Der Bericht basiert auf meinen eigenen Erfahrungen und Meinung.

Kommentare:

  1. Toller Beitrag mit tollen Fotos! :)
    GLG Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Verena,
      das freut mich, das Dir mein Beitrag und die Fotos so gut gefallen.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen