Donnerstag, 15. Oktober 2015

HirschRudel Kräuterlikör - Der Likör für den besonderen Moment

Bildquelle: www.hirschrudel.com

Jetzt wo es draußen so langsam ungemütlich und kalt wird, möchte man es sich in seinen eignen vier Wänden schön kuschelig machen. Dazu gehört für mich ein leckerer warmer Tee oder ein anderes Heißgetränk, welches mich auch von Innen wärmt. Für meinen heutigen Test, durfte ich den Kräuterlikör HirschRudel ausprobieren und unter die Lupe nehmen. Dieser Likör hat einen einzigartigen Geschmack und ist vielseitig einsetzbar. Dank der vielen Rezeptideen, kann man es sich auch in der Winterzeit damit gemütlich machen.

Kommen wir aber nun erst einmal zur Unternehmensgeschichte:

Dieser Kräuterlikör ist eine Huldigung an Dirk Verpoortens Großmutter Elly. Diese liebte es in den Wald zu gehen und Wildkräuter zu sammeln. Bis heute befinden sich 31 wertvolle Wildkräuter im HirschRudel, die daraus etwas ganz besonderes machen. Im Jahr 1907 entdeckte Elly im Wald ein
stattliches Rudel Feisthirsche, welche am Rande einer Schneise Kräuter zu sich nahmen. Dies faszinierte Elly so sehr, das sie immer wieder an diesen Ort zurückkehrte und die Hirsche beobachtete. Um sich daran zu erinnern, sammelte Elly Kräuter und presste diese in einem Album.
 

Bildquelle: www.hirschrudel.com

Nach dem Krieg, zog Elly von Berlin nach Straubing. Anlässlich eines Familienjubiläums, setzte sie einen Kräuterlikör auf. Die Zutaten für diesen Kräuterlikör, stammten aus ihren Poesiealbum ihrer Kindertage.

Hier einige Wildkräuter, die im HirschRudel enthalten sind:

  • Liebstöckelwurzel
  • Enzian
  • Baldrianwurzel
  • Tausendgüldenkraut
  • Angelikawurzel
  • Koriander
  • Ehrenpreiskraut usw.

Diese Rezeptur war für Elly streng geheim, sodass sie diese wegschließte. Nach dem Umzug nach Bonn, gerieht das Rezept in Vergessenheit und bleibt in einem Reisekoffer zurück.

Erst Jahrhunderte später, wurde im Familiennachlass, das Rezept von Enkel Dirk entdeckt. Davon begeistert, probierte er das Rezept aus und befand es für sehr gut. Im Jahr 2014 beschließt Dirk, den Likör
nach dem Originalrezept in Kleinstmengen und von Hand abgefüllt wieder ins Leben zu rufen.

HirschRudel ist ein Kräuterlikör, welcher einen wundervollen Duft in der Nase hinterlässt. Warm und mit einem unverwechselbaren Aroma
von Kaffee, dunkler Schokolade, Anis und Karamell.

















Eigenschaften:

Name: HirschRudel Kräuterlikör
Land: Deutschland
Erzeuger: HirschRudel GmbH
Farbe: Dunkel glänzendes Bernstein
Serviervorschlag: Gekühlt on the rocks oder pur genießen
Alkoholgehalt: 35.00 %
Herstellung: Aus 31 Wildkräutern in limitierter Auflage. Es werden nur 3000 Stück von einer Produktion abgefüllt. Jede Flasche ist mit einer Nummerierung versehen.

Ich persönlich habe mich für einen Longdrink entschieden, welcher aus folgenden Zutaten besteht:

2cl HirschRudel
20cl Tonic Water
Orangenschale

 






Auch pur oder in einem heißen Tee, schmeckt der Kräuterlikör von HirschRudel unverwechselbar.

Das besondere an HirschRudel ist, das dieser nur in einer
limitierten Auflage hergestellt wird. Es werden nur 3000 Stück pro Produktion abgefüllt. Dabei besitzt jede Flasche eine Nummerierung.

Wer mehr informationen über HirschRudel erfahren möchte, sowie keine Aktion mehr verpassen möchte, der sollte unbedingt auf der Facebookseite vorbeischauen.

Mein Fazit:


Ich habe wirklich noch nie, solch einen leckeren und geschmackvollen Kräuterlikör getrunken. Die weiche und samtige Konsistenz ist einfach einzigartig GUT ! 

 
Das Copyright des Logos und der Screenshots, liegt bei www.hischrudel.com
Die Produkte wurden mir für diesen Test kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Bericht basiert auf meinen Erfahrungen und meiner eigenen Meinung.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Sandra,
    klingt ja wirklich verlockend! Allgemein denkt man ja, dass Kräuterlikör eher etwas ist, wenn einem der Magen zu schaffen macht. Aber du hast gezeigt, dass man ihn auch genießen kann - einfach so als leckeres Getränk!
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine Manu für die lieben Worte.
      Der Longdrink hat wirklich sehr lecker geschmeckt. Aber auch pur, hat der HirschRudel seine Vorzüge.
      LG, Sandra

      Löschen
  2. wow das ist ja eine tolle Geschichte zu dem Likör und scheint etwas ganz besonderes zu sein.
    Der Longdrink klingt lecker!
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Likör ist wirklich sehr schmackhaft !
      Kann ich wirklich nur weiterempfehlen.
      LG, Sandra

      Löschen