Montag, 22. Juli 2013

QVC - Laura Geller Lipliner



OVC rief auf zur Bewerbung zum Test eines Lipliners von Laura Geller. Ich bewerbe mich nicht allzu oft aber hier wollte ich unglaublich gern dabei sein. Also füllte ich das Anmeldeformular aus und drückte auf absenden.

Die Post erhalten wir Landeier üblicherweise zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr. Als ich „postpünktlich“ ein Päckchen von QVC erhielt war ich recht irritiert. Bestellt hatte ich nichts und auch eine Email ob ich beim Test dabei sei hatte ich nicht erhalten. Die einzigste Möglichkeit die es gab war jedoch nur der Lipliner. Also nahm ich das Paket an und trug es schnell nach oben. Beim Öffnen entnahm ich dem Paket den 0,8 g schweren Muster-Lipliner.

Warum ich so begierig auf einen Lipliner bin?

Der erste Grund lag in der Farbe, es handelte sich um einen schönen natürlichen Ton der sich spitze zu allen meinen Lippenstiftfarben tragen lässt.

Der zweite Grund lag in der Tatsache, dass dieser Lipliner wasserfest sein sollte.

Und der dritte Grund lag einfach darin, dass ich bisher noch keine Kosmetika von QVC gekauft habe und mir einfach ein Bild machen wollte.

Und Bilder für euch dürfen natürlich auch nicht fehlen:




Der Stift besteht aus dem Schminkstift und einer Kappe. Sehr gefällt mir hier, dass es am Stiftende eine gut sichtbare Applikation in der Farbe des Lipliners gibt. Somit erspare ich mir große Sucherei im Schmintäschchen.

Ich habe bereits einige Lipliner verschlissen aber so richtig überzeugt bin ich noch von keinem gewesen. Dass dieser Lipliner wasserfest sein sollte probierte ich natürlich gleich aus. Dazu schrieb ich ein Y auf meinen Arm.




Im Anschluss versuchte ich den Stift mit einem feuchten Kosmetiktuch zu entfernen. Es wurde gerubbelt, gescheuert und ungläubig gestaunt. Er wurde aufgrund meiner Anstrengungen etwas blasser aber das Y war immer noch gut lesbar und ging nicht ab. Zu guter Letzt bereute ich meinen „Schnellschuss“ auf dem Unterarm und musste meine Reinigungslotion zu Hilfe holen. Dank ihr ging der Lipliner nach weiterem Schrubbeln endlich ab.




Ich habe mir schon lange einen richtig toll haftenden Lipliner gewünscht und das Ergebnis auf dem Arm überzeugte mich den Stift auch in Verbindung mit Lippenstift auszuprobieren.

Ganz toll ergänzte sich die unaufdringliche Farbe mit meinen Lippenstiftfarben. Der Lippenkonturenstift war sehr leicht aufzutragen. Er fühlte sich weich, angenehm und geschmeidig an. Das Auftragen des Lippenstiftes darüber ging völlig problemlos. Der Lipliner und der Lippenstift ergänzten sich hervorragend.

Als ich dann tagsüber schwätzte, meine Malzeiten zu mir nahm und auch aus dem Glas trank verabschiedete sich der Lippenstift recht schnell. Der Lipliner hingegen hielt da schon wesentlich länger durch. So musste ich für ein schönes Ergebnis nur den Lippenstift nachzeichnen und war fertig. Mir gefällt gut, dass der Lipliner recht geruchsneutral ist. Das ist mir bei einem Produkt das ich unterhalb der Nase auftrage sehr wichtig geworden. Spitze finde ich, dass man den Lipliner vergisst während man ihn trägt. Er trockent die Lippen nicht aus und mit einem sanften Kosmetikentferner kann man ihn einfach und auch mal vorzeitig entfernen.

Mein Fazit:

Die Farbe des Lipliners gefällt mir sehr gut. Sie fällt auch nicht zu stark auf, wenn der Lippenstift schon abgetragen ist und nur noch der Lipliner auf den Lippen ist.

Die Haltbarkeit finde ich hier ganz große Klasse. Der Lipliner hält und hält und hält.

Dieser kleine freche Laura Geller Lipliner den QVC testen ließ konnte mich in Sachen Haltbarkeit, Tragekomfort und auch der Farbe überzeugen.

Anmerkung:
Mit heraus drehbarer Miene wäre dieser Stift der ideale Begleiter für unterwegs. Ich bin persönlich kein Fan von Anspitzen meiner Schminkstifte.

Ich bedanke mich ganz herzlich, dass ich diesen neckischen Lipliner von Laura Geller auf meinem Blog mit der Unterstützung von QVC vorstellen durfte.

Kommentare:

  1. Ich habe ja auch getestet, mir ist die Haltbarkeit fast zu heftig, aber ansonsten gefällt mir der Lip Liner auch gut.

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss zugeben ich hab die Haltbarkeit nicht so gut eingeschätzt, bin aber sehr zufrieden :-D

    AntwortenLöschen